Am 7. November 2018 wurde die Petition «Ja zum Herzstück Basel. Jetzt.» von einem überparteilichen Komitee lanciert. Die Starke Region unterstützt zusammen mit 40 anderen regionalen Institutionen und Parteien diese Aktion mit Herzblut und bittet auch Sie, die Petition zu unterschreiben und somit ein starkes Signal an Bundesbern zu senden, dass unsere Region geschlossen hinter dem Herzstück Basel steht.

Sie können die Petition unter www.ja-zum-herzstueck.ch online unterzeichnen oder Unterschriftenbögen als PDF herunterladen.

Die Vereinigung für eine Starke Region Basel/Nordwestschweiz fordert seit Jahren eine grenzüberschreitende Verkehrspolitik. Sie setzt sich für das Herzstück Basel als unumgängliches Projekt für unsere Region und die ganze Schweiz und als das zentrale Vorhaben zur Vernetzung der regionalen und nationalen Bahnnetze im Raum Basel ein. Im Rahmen der Vernehmlassung der Bundesratsvorlage zum Ausbauschritt der Bahninfrastruktur 2035 haben wir den Bund aufgefordert, sämtliche Kosten für die Planungs- und Projektierungsphase für das Herzstück Basel zu übernehmen. Nach der Veröffentlichung der Botschaft des Bundesrates war die Starke Region enttäuscht über den Verzicht auf die Aufnahme der Projektierungskosten für das Herzstück Basel im Bahnausbauschritt 2035. In ihrer Medienmitteilung vom 1. November 2018 forderte die Starke Region die Mitglieder der Bundesversammlung auf, im Rahmen der Prüfung und des Beschlusses zur Vorlage des Bundesrates, die Projektierungskosten für das Herzstück Basel verbindlich in den Ausbauschritt 2035 aufzunehmen und damit seinen Projektierungsstopp zu verhindern.

Am vergangenen Mittwoch, 7. November, wurde die Petition «Ja zum Herzstück Basel. Jetzt.» von einem überparteilichen Komitee lanciert. Die Starke Region unterstützt zusammen mit 40 anderen regionalen Institutionen und Parteien diese Aktion des Petitionskomitees mit Herzblut. Wir wollen unsere Region sozial-, wirtschafts- und umweltgerecht weiterentwickeln. Voraussetzung dafür ist ein effizientes ÖV-Angebot. Die Region Basel wartet schon zu lange auf eine leistungsstarke S-Bahn und wir wollen nicht länger auf später vertröstet werden. Der Bundesrat übergeht beim geplanten Ausbau des Schweizer Schienennetzes den Grossraum Basel und hemmt damit die Entwicklung unserer Region. Für die zweitstärkste Wirtschaftsregion der Schweiz ist dies inakzeptabel. Wir bitten auch Sie, die Petition zu unterschreiben und damit ein starkes Signal an Bundesbern zu senden, dass unsere Region geschlossen hinter dem Herzstück Basel steht.

Das Petitionskomitee fordert eine attraktive regionale S-Bahn für die Menschen im Grossraum Basel als umwelttaugliche Lösung unserer Verkehrsprobleme. Die noch fehlende Schienenverbindung im Zentrum des Bahnknotens Basel ist essenziell für eine attraktive regionale S-Bahn. In anderen Schweizer Städten und Agglomerationen sind S-Bahn-Systeme mit Durchmesserlinien seit Jahren selbstverständlich. Von der Landesregierung erwartet das Komitee ein verbindliches Ja zum Herzstück Basel. Nur so lassen sich die S-Bahn-Linien der ganzen Region sinnvoll miteinander verknüpfen. Das Komitee verlangt dafür ausreichende Bundesmittel im aktuellen Ausbauprogramm der nationalen Bahninfrastruktur in Höhe von 120 Mio. Franken, um sicherzustellen, dass das Herzstück Basel ohne Unterbruch weiterbearbeitet werden kann.

Deshalb «Ja zum Herzstück Basel. Jetzt.» Sie können die Petition unter www.ja-zum-herzstueck.ch online unterzeichnen oder Unterschriftenbögen als PDF herunterladen.