Blog

22 Mai
0

Die Vereinigung für eine Starke Region begrüsst die Ablehnung der Bruderholzinitiative

Die Vereinigung für eine Starke Region ist erleichtert, dass das Baselbieter Stimmvolk die Bruderholzinitiative mit grossem Mehr abgelehnt hat. Damit wurde ein deutliches Zeichen für das zukunftsweisende Projekt der gemeinsamen Spitalplanung der beiden Basel gesetzt. Um die Gesundheitsversorgung und unserer Spitzenmedizin langfristig zu sichern, ist eine Bündelung der Kräfte und der finanziellen Mittel dringend notwendig. Dieser wegweisende Entscheid ist auch wichtig für die Zukunft unseres Life Sciences-Standortes mit seinen wichtigen Arbeitsplätzen für die Menschen in unserer Region. Die Vision einer regionalen Spitalgruppe beider Basel wurde im Jahre 2000 von der Vereinigung für eine Starke Region erstmals lanciert.

Die Starke Region wünscht den beiden Regierungen BL und BS auf dem weiteren Weg der Planung eines gemeinsamen Gesundheitsraumes weiterhin viel Glück.

Für Auskünfte stehen Ihnen die Präsidentin Elisabeth Schneider-Schneiter 079 702 86 64 oder Vorstandsmitglied Hans Rudolf Bachmann 079 958 15 08 zur Verfügung

Medienmitteilung Starke Region Ablehnung Bruderholzinitiative

Medienmitteilung Starke Region Bruderholzinitiative

 

Weiterlesen
27 Apr
0

Mit Herzblut für das Herzstück

 

Die Vereinigung für eine Starke Region Basel/Nordwestschweiz begrüsst die von den beiden Regierungen BL und BS vorgestellten Pläne für eine leistungsfähige S-Bahn mit durchgehenden Linien in unserer trinationalen Region. Sie erachtet die Erweiterung der Bahninfrastruktur mit dem Schlüsselelement „Herzstück“ als dringend notwendig für eine prosperierende Region Basel.

Mit grosser Freude stellt die Vereinigung fest, dass sich sämtliche regionalen Akteure aus Politik und Wirtschaft in den beiden Basel für dieses wichtige Verkehrsprojekt einsetzen. Nur mit einer Konzentration der Kräfte schafft es die Region die Bundesmittel für die Finanzierung derart grosser Projekte sicherzustellen.

Für Auskünfte steht Ihnen die Präsidentin Elisabeth Schneider-Schneiter, 079 702 86 64 zur Verfügung.

Medienmitteilung Starke Region Herzstück

Weitere Informationen zum Thema in der beiliegenden Medienmitteilung „Trinationale S-Bahn Basel: Linienführung Herzstück und Anschlüsse der Bahnhöfe geklärt“ und auf der Website

http://www.herzstueck-basel.ch/de/aktuell/trinationale-s-bahn-basel-linienfuehrung-herzstueck-und-anschluesse-der-bahnhoefe-geklaert-37.html

20170426_Medienmitteilung trinationale S-Bahn Basel

 

Weiterlesen
16 Jan
0

Bevölkerungsanlasse zur gemeinsamen Spitalplanung und Spitalgruppe Basel-Stadt und Basel-Landschaft – die dritte öffentliche Veranstaltung am Montag, 20. März 2017 in Basel

 

Die Vereinigung für eine Starke Region Basel/Nordwestschweiz macht aufmerksam auf die Auskünfte der Bevölkerungsanlässe zur gemeinsamen Spitalplanung und Spitalgruppe, die von den beiden Gesundheitsdirektoren Thomas Weber (BL) und Lukas Engelberger (BS) organisiert wurden. 

Die dritte und letzte von öffentlichen Veranstaltungen zum Thema „Weshalb die Spitalgruppe im Interesse Basels ist“ hat am Montag, 20. März 2017, im Gundeldinger Casino, Basel stattgefunden. Nach den Anlässen in Liestal und Oberwil erläuterten die beiden Gesundheitsdirektoren Lukas Engelberger (BS) und Thomas Weber (BL) am Anlass Zahlen und Fakten zum Patientenverhalten der Basler Bevölkerung. Und sie nehmen eine Einschätzung vor, weshalb es eine Veränderung im regionalen Gesundheitswesen benötigt. Prof. Christoph A. Meier, Ärztlicher Leiter des Universitätsspitals Basel, hat den Standort Basel innerhalb der geplanten Spitalgruppe erörtert.

Die Präsentation der Referenten kann hier heruntergeladen werden: 2017-03-20_Öffentliche-Veranstaltung_Basel

(mehr …)

Weiterlesen
05 Dez
0

„Wirtschaft der Region steht geschlossen hinter Herzstück“

Die regionalen Wirtschaftsverbände und die Vereinigung für eine Starke Region Basel unterstützen das Projekt Herzstück und begrüssen, dass sich die Region mit einer Stimme in Bern dafür einsetzt. Denn erst das Herzstück verbindet die drei nationalen S-Bahnen zu einem effizienten, leistungsfähigen trinationalen S-Bahn-System. Dies kommt der ganzen Region zu Gute, den Unternehmen ebenso wie den Arbeitspendlern und der Bevölkerung.

Die Vereinigung für eine Starke Region Basel , die Handelskammer beider Basel, der Gewerbeverband Basel-Stadt , die Wirtschaftskammer Baselland sowie Pro Innerstadt begrüssen, dass heute eine starke Delegation aus unserer Region die Parlamentarierinnen und Parlamentarier im Bundeshaus in Bern über die Notwendigkeiten von Investitionen in die Schieneninfrastruktur in unserer trinationalen Region informiert.

Die regionale Wirtschaft fordert, dass das Herzstück sowie die Projekte auf den Zulaufstrecken im Ausbauschritt 2030 von FABI aufgenommen und damit durch den Bund finanziert werden. Die Wirtschaft der Region steht geschlossen hinter dem Herzstück.

Für Auskünfte steht Ihnen die Präsidentin Elisabeth Schneider-Schneiter, 079 702 86 64 zur Verfügung.

2016 12 05 Medienmitteilung Wirtschaftsverbände_Allianz Herzstuck

 

Weiterlesen
18 Okt
0

Der Bund soll grenzüberschreitende Verkehrspolitik unterstützen

Die Vereinigung für eine Starke Region Basel/NWCH unterstützt die Regierungen der fünf Nordwestschweizer Kantone Aargau, Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Jura und Solothurn, das zentrale Infrastrukturprojekt Herzstück Basel weiterhin mit Nachdruck beim Bund zu fordern.

Auch wenn erste Entwürfe des STEP-Ausbauschrittes 2030 zurzeit Infrastrukturprojekte in anderen Regionen bevorzugen, ist es noch lange nicht aller Tage Abend.

Dass fünf Nordwestschweizer Kantone zusammen mit den benachbarten Bestellbehörden im Ausland (Land Baden-Württemberg und Région Grand Est) ein gemeinsames Konzept für das Regionalverkehrsangebot im Raum der trinationalen S-Bahn Basel erarbeitet haben, ist einzigartig und zeigt wie unsere Region grenzüberschreitend tickt. Das Herzstück wird zum Verbindungsstück zwischen den Basler Bahnhöfen Basel SBB, Basel Badischer Bahnhof und Basel St. Johann. Es leistet im Bahnknoten Basel zudem einen wichtigen Beitrag zur Entflechtung zwischen dem Regionalverkehr und dem stark wachsenden europäischen und nationalen Güter- und Fernverkehr. Dies ist sowohl von regionalem als auch von gesamtschweizerischem Nutzen.

Die Vereinigung für eine Starke Region Basel fordert seit Jahren eine grenzüberschreitende Verkehrspolitik. Nun haben wir sie und verlangen vom Bund, dass er sie auch unterstützt.

Für Auskünfte steht Ihnen die Präsidentin Elisabeth Schneider-Schneiter, 079 702 86 64 zur Verfügung.

Medienmitteilung Starke Region grenzüberschreitende Verkehrspolitik

Weiterlesen
891012