Blog

07 Sep
0

Reto Wolf neu Präsident der Starken Region

Die Generalversammlung der Vereinigung für eine Starke Region Basel/Nordwestschweiz hat am vergangenen 6. September Reto Wolf, Gemeindepräsident von Therwil, einstimmig zu ihrem neuen Präsidenten gewählt. Er löst Elisabeth Schneider-Schneiter, Nationalrätin, ab, die mit grossem Applaus und Dank verabschiedet wurde.

Weiterlesen
06 Sep
0

Anerkennungspreis für eine Starke Region 2017 an Christ & Gantenbein

Die Vereinigung für eine Starke Region Basel/Nordwestschweiz hat am 6. September 2017 ihren Anerkennungspreis an die Architekten Christ & Gantenbein verliehen. Dies in Würdigung ihrer hervorragenden regionalen, nationalen und internationalen Architekturleistung, welche die Region Basel in die ganze Welt hinausträgt. Die Bauten von Emanuel Christ und Christoph Gantenbein haben ihren Grund in der Vermittlung architektonisch elementarer Tatsachen. Architektur kann dann Menschen zusammenbringen, räumliche Klärung herbeiführen im öffentlichen Raum oder auch geschichtliche Zeit überbrücken. Gerade im Museumsbau können diese Grundanliegen zusammentreffen. Sei es im Anbau an das Landesmuseum in Zürich oder im Erweiterungsbau des Kunstmuseums in Basel: Architektur leistet Vermittlungsarbeit, nicht nur zwischen alt und neu, sie eröffnet auch neue Möglichkeiten des Ausstellens und damit einen neuen Blick auf Altvertrautes.

Die Preisverleihung fand in festlichem Rahmen im Beisein verschiedener Exponenten aus Politik, Wirtschaft und Architektur im Foyer Neubau des Kunstmuseums Basel statt. Das Publikumsinteresse aus Stadt und Land war erfreulich gross.

Nach dem musikalischen Auftakt hiess Präsidentin Elisabeth Schneider-Schneiter die rund 180 Gäste herzlich willkommen. Die Laudatio für die Preisträger wurde von Prof. Dorothee Huber, Dozentin für die Architekturgeschichte am Institut Architektur FHNW gehalten und für die ausgezeichnete musikalische Untermalung waren das Duo Claire Litzler und Thierry Kaufmann zuständig. Emanuel Christ bedankte sich mit einer begeisternden Dankesrede. Anschliessend traf man sich zum Apéro und zu angeregten Gesprächen.

Wir danken unserem Sponsor Basler Versicherungen für ihre grosszügige Unterstützung und dem Kunstmuseum Basel für die Gastfreundschaft.

Medienmitteilung Starke Region Anerkennungspreis Christ & Gantenbein

Laudatio

Presse-Echo zur Preisverleihung

Einladung Anerkennungspreis 2017 Starke Region

Christ & Gantenbein – Büropräsentation

 

 

Weiterlesen
30 Aug
0

JA zum Margarethenstich – starke ÖV-Anbindung des Leimentals ist Gewinn für ganze Region

COMMUNIQUÉ der Starken Region zur Abstimmung über den Margarethenstich im Kanton Basel-Landschaft

Die Vereinigung für eine Starke Region Basel/Nordwestschweiz steht hinter dem Bau der Tramverbindung Margarethenstich. Über den vom Kanton Basel-Landschaft zu tragenden Kostenanteil von 7.3 Millionen Franken werden die Baselbieter Stimmberechtigten am 24. September entscheiden. Die neue Führung der BLT-Linie 17 via Margarethenstich eröffnet dem Leimental eine direkte, umwegfreie ÖV-Verbindung zum Bahnhof SBB, zu den wichtigen Werkplätzen Roche und Messe Basel sowie zum Badischen Bahnhof. Die Region gewinnt vielfach: 60‘000 Leimentalerinnen und Leimentaler erhalten ein attraktiveres 17er-Tram, das die weiterhin über Heuwaage, Theater und Aeschenplatz laufende BLT-Linie 10 ergänzt. Mit der mittelfristig geplanten Haltestelle auf der Margarethenbrücke werden Pendlerinnen und Pendler direkt vom Tram auf die Bahnperrons gelangen können. Der erwartete Umsteigeeffekt von täglich 1‘000 Automobilisten entlastet die stark beanspruchten Leimentaler Hauptstrassen und trägt zur Dämpfung des nach Basel fliessenden motorisierten Verkehrs bei. Die neue Linienführung des 17er-Trams entstopft aber auch die Tramachsen in der Basler Innenstadt (Flaschenhälse Theater, Barfüsserplatz, Marktplatz). Das Tramprojekt Margarethenstich wurde im Rahmen des Agglomerationsverkehrsprogramms des Bundes auf Herz und Nieren geprüft. Es weist das bestmögliche Kosten-Nutzen-Verhältnis auf. Darum beteiligt sich der Bund mit über 7 Millionen Franken an den Kosten. Der von Baselland einmalig zu leistende, überschaubare Kostenanteil von 7.3 Millionen Franken ist eine hervorragende Investition in ein starkes regionales ÖV-Netz.

Die Vereinigung für eine Starke Region Basel/Nordwestschweiz empfiehlt den Baselbieter Stimmberechtigten überzeugt ein JA zum Realisierungskredit für die Tramverbindung Margarethenstich.

Medienmitteilung Starke Region Abstimmung Margarethenstich

Für Auskünfte:

Elisabeth Schneider-Schneiter, Präsidentin, 079 702 86 64

Marc Schinzel, Vorstandsmitglied, 079 752 17 18

Weiterlesen
03 Jul
0

Eine Chance für die Zukunft – Communiqué der Starken Region zur Gemeinsamen Gesundheitsregion beider Basel

Die Vereinigung für eine Starke Region Basel/Nordwestschweiz freut sich natürlich, dass das von ihr seit bald dreissig Jahren geforderte Projekt einer nordwestschweizerischen Gesundheitsregion einmal mehr angepackt wird. Die Chancen stehen besser als etwa im Jahr 2010, als die Regierungsräte beider Basel, Solothurn und Aargau grossspurig verkündeten, dass sie nun ihre Spitalbedarfs-Planung gemeinsam erarbeiten und damit Qualität und Effizienz der Leistungen im regionalen Gesundheitsraum erhöhen würden. Daraus geworden ist nicht viel, obwohl es dringend nötig wäre, in grösseren Räumen zu planen. Der die Nordwestschweiz konkurrierende Gesundheitsraum Bern ist immer noch grösser als die vier Kantone zusammen. Die Regierungsräte Weber und Engelberger haben mit der Einleitung der Basler Spitalfusion gezeigt, dass sie bereit sind, langfristig zu denken, kleinliche Hindernisse zu überwinden und zukunftsweisende Lösungen zu realisieren. Die Vereinigung für eine Starke Region wird sie in diesen Bemühungen unterstützen.

Medienmitteilung Starke Region Gesundheitsregion beider Basel

Für Auskünfte:

Elisabeth Schneider-Schneiter, Präsidentin, 079 702 86 64

Hans Rudolf Bachmann, Vorstandsmitglied, 079 958 15 08

 

Weiterlesen
27 Jun
0

Starke Region enttäuscht über Halbierung der Kulturvertragspauschale

Die Vereinigung für eine starke Region Basel/Nordwestschweiz ist enttäuscht über den gestern im Rahmen der Universitäts-Einigung präsentierten Entscheid des Kantons Basel-Landschaft, die Kulturvertragspauschale zu halbieren. Ein attraktives und qualitativ hochstehendes Kulturangebot stellt einen wichtigen Standortfaktor dar. Ein solches Angebot kann nachhaltig nur unter Einbezug der gesamten Region finanziert werden. Dies wiederspiegelt sich auch in den Besucherstatistiken, welche aufzeigen, dass das reichhaltige Kulturangebot von Besuchern aus der ganzen Region genutzt wird. Eine nachhaltige Finanzierung setzt eine angemessene Beteiligung der Kantone in der Region unter Berücksichtigung des Standortvorteils voraus. Andere Regionen in der Schweiz machen vor, wie ein faires Finanzierungsmodell ausgestaltet werden kann. Vor diesem Hintergrund stellt der heute präsentierte Entscheid einen Rückschritt in der regionalen Kulturpolitik dar.

Die Starke Region wird sich für eine nachhaltige und faire Kulturfinanzierung in unserer Region engagieren. Die Regierungsräte der beiden Basel sind aufgefordert, gemeinsam ein nachhaltiges, faires und tragfähiges Finanzierungsmodell zu erarbeiten, welches sowohl die Besucherstatistiken als auch den Standortvorteil des Kantons Basel-Stadt angemessen berücksichtigt.

Medienmitteilung Starke Region Halbierung Kulturvertragspauschale

Für Auskünfte:

Elisabeth Schneider-Schneiter, Präsidentin, 079 702 86 64

Luca Urgese, Vize-Präsident, 079 384 07 07

Weiterlesen
567912