Blog

11 Dez
0

Aargauer Kantonsparlament bekennt sich zum TNW

Die Vereinigung für eine Starke Region Basel/Nordwestschweiz hat mit Freude zur Kenntnis genommen, dass der Grosse Rat des Kantons Aargau sich deutlich dafür ausgesprochen hat, den jährlichen Kantonsbeitrag an den Tarifverbund Nordwestschweiz (TNW) beizubehalten und einen entsprechenden Streichungsvorschlag der Regierung zu kippen.

Die Vereinigung für eine Starke Region Basel/Nordwestschweiz hat mit Freude zur Kenntnis genommen, dass der Grosse Rat des Kantons Aargau sich deutlich dafür ausgesprochen hat, den jährlichen Kantonsbeitrag an den Tarifverbund Nordwestschweiz (TNW) beizubehalten und einen entsprechenden Streichungsvorschlag der Regierung zu kippen. Für die Starke Region ist dies ein klares Bekenntnis zum Fricktal als Teil unserer Region und zur regionalen Zusammenarbeit in der Nordwestschweiz. Der TNW ist hierfür ein exemplarisches Beispiel und ein Erfolgsmodell, das durch diesen Entscheid gestützt wird.

Für Auskünfte stehen Ihnen die Präsidentin Elisabeth Schneider-Schneiter, Tel. 079 702 86 64 oder Luca Urgese, Vorstandsmitglied, 079 384 07 07 gerne zur Verfügung.

Medienmitteilung Starke Region Aargauer Kantonsparlament TNW

Weiterlesen
09 Nov
0

Herzstück-Referendum als Chance verstehen

Die Vereinigung für eine starke Region Basel/Nordwestschweiz hat zur Kenntnis genommen, dass das Referendumskomitee die notwendigen Unterschriften eingereicht hat. Sollte das Referendum tatsächlich zustande kommen, so versteht die Starke Region dies als Chance, die Bevölkerung unserer Region und insbesondere des Kantons Basel-Stadt von der Bedeutung und dem Nutzen dieses wichtigen Projektes zu überzeugen.

Das Herzstück für die Regio-S-Bahn ist ein Verkehrsprojekt, welches den öffentlichen Verkehr in unserer Region einen sehr grossen Schritt nach vorne bringen wird. Es führt zu einer massiven Verbesserung der Verbindungen von und nach Basel. Die Durchmesserlinie Zürich beweist zudem, dass von einem derartigen Projekt ein enormer Wachstumsimpuls weit über die Stadtgrenzen hinaus ausgelöst wird. Die vom Schweizer Stimmvolk angenommene FABI-Abstimmung (Finanzierung der Bahninfrastruktur) ermöglicht zudem eine bedeutende Beteiligung des Bundes an der Finanzierung dieses Projektes.

Mit der Referendumsabstimmung besteht nun die Möglichkeit, die baselstädtischen Stimmbürger in einer breiten Diskussion über das Projekt Herzstück, dessen Finanzierung und insbesondere dessen volkswirtschaftlichen Nutzen für die ganze Region zu informieren und die Bedenken der Referendumsführer zu entkräften.

Die Starke Region wird sich mit voller Kraft für ein Ja zum Vorprojekt einsetzen und ist davon überzeugt, dass die Stimmbevölkerung dieses Projekt mittragen wird.

Medienmitteilung Starke Region Herzstück-Referendum

Weiterlesen
28 Sep
0

Eine Chance für die Zukunft verpasst

Die Vereinigung für eine Starke Region Basel/Nordwestschweiz hat mit grossem Bedauern vom Abstimmungsergebnis zur Fusions-Prüfung Kenntnis genommen. Die Starke Region erwartet nun einen starken Support der Fusions-Gegner für Vorlagen, welche die Partnerschaft und die Zusammenarbeit mit den Nachbarkantonen vertiefen.

Die Vereinigung für eine Starke Region Basel/Nordwestschweiz hat mit grossem Bedauern vom heutigen Abstimmungsergebnis zum Fusions-Prüfung Kenntnis genommen. Die rückwärtsgewandte Angstkampagne der Fusions-Gegner hat offensichtlich dazu geführt, dass sich eine Mehrheit der Stimmbürger im Baselbiet vor einer Fusionsprüfung fürchtet. Mit diesem Entscheid wurden die heute bestehenden die Entwicklung hemmenden Grenzen auf Jahre hinaus zementiert. Nun gilt es den Blick in die Zukunft zu richten. Die Fusions-Gegner haben im Abstimmungskampf unaufhörlich wiederholt, dass der Weg der regionalen Zusammenarbeit der richtige sei. Die Starke Region nimmt sie beim Wort und erwartet in Zukunft ihren starken Support für Vorlagen, welche die Partnerschaft und Zusammenarbeit mit den Nachbarkantonen vertiefen. Hierzu gehört insbesondere die Regio-Kooperationsinitiative. Unsachliche Vorwürfe und Verunglimpfungen sind zu unterlassen. Sie untergraben die Partnerschaft und das für den Erfolg notwendige gegenseitige Vertrauen.
Ohne das Ziel eines Kantons Nordwestschweiz aus den Augen zu verlieren, wird die Starke Region sich auch in Zukunft intensiv mit beiden Basel befassen und in den Parlamenten Vorstösse einreichen, um die notwendige Zusammenarbeit konkret zu vertiefen.

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen die Präsidentin Elisabeth Schneider-Schneiter 079 702 86 64 oder der Geschäftsführer Hans Rudolf Bachmann, Tel 079 958 15 08 zur Verfügung.

Communique_Kantonsfusion

Weiterlesen
22 Sep
0

Vernehmlassung „Gesetz über die Kulturförderung“

Angesichts der Bedeutung der Kultureinrichtungen für die ganze Region verlangt die Vereinigung für eine Starke Region in ihrer Vernehmlassung im neuen Kulturgesetz Baselland ein klares Bekenntnis zu gemeinsamen Lösungen und die unmissverständliche Absicht zu verankern, das Engagement beim Theater bis hin zu einer gemeinsamen Trägerschaft auszubauen.

Die Vereinigung für eine Starke Region Basel/Nordwestschweiz setzt sich seit bald 30 Jahren für die Förderung des regionalen Denkens und Handelns, für gemeinsame, grenzüberschreitende Lösungen, den Abbau von Doppelspurigkeiten und letztlich für gemeinsame Trägerschaften von Institutionen von regionaler Bedeutung ein. Auf dem Hintergrund dieser Zielsetzung sind die Fachhochschule NWCH, das UKBB, vor allem aber auch die gemeinsame Trägerschaft der Universität Basel markante Errungenschaften von grosser regionalpolitischer Bedeutung, an denen die Vereinigung aktiv mitgewirkt oder sie initiiert hat. Zur Standortattraktivität einer Region gehört auch das Kulturangebot. Es müsste deshalb für beide Basel ein „Herzensanliegen“ sein, die „Versorgung im kulturellen Bereich“ mittel- und langfristig gemeinsam sicherzustellen. Schliesslich stammen 50-60% der Kundschaft aus dem Baselbiet; beim Theater – der wohl wichtigsten und kostenintensivsten Institution – sind es rund 40%.

Angesichts der Bedeutung der Kultureinrichtungen für die ganze Region verlangt die Vereinigung für eine Starke Region in ihrer Vernehmlassung im neuen Kulturgesetz Baselland ein klares Bekenntnis zu gemeinsamen Lösungen und die unmissverständliche Absicht zu verankern, das Engagement beim Theater bis hin zu einer gemeinsamen Trägerschaft auszubauen. Dies wäre zweifellos auch ein Signal an die Adresse der Kantone Aargau und Solothurn, die ja ebenfalls von den kulturellen Einrichtungen Basels profitieren.

Für Auskünfte:
Elisabeth Schneider-Schneiter, Präsidentin 079 702 86 64
Hans Rudolf Bachmann, Geschäftsführer 079 958 15 08
Balz Stückelberger, Landrat BL, Vorstandsmitglied 079 628 20 28

Medienmitteilung Starke Region Vernehmlassung Gesetz Kulturförderung BL

Weiterlesen
09 Sep
0

Anerkennungspreis für eine Starke Region Basel an den FC Basel

Die Vereinigung für eine Starke Region Basel/Nordwestschweiz verlieh den Anerkennungspreis für eine Starke Region 2014 an den FC Basel. Dies in Anerkennung seiner weltweiten Werbung für die Marke BASEL, seiner positiven Ausstrahlung und seines Beitrags an die Integration insbesondere von Jugendlichen in unserer Region. Der FC Basel schliesst sich würdig an die bisher ausgezeichneten Preisträger an wie etwa Prof. René L. Frey, Stephan Musfeld, alt Regierungsrat Peter Schmid, Hans-Peter Platz, Peter Bläuer, Matthias Müller, Heidi Tschopp, Werner Schneider, Christoph Stutz, Paul Messmer, Thomas Straumann, Rita Kohlermann und Erik Julliard.

Die feierliche Preisübergabe im Beisein verschiedener Exponenten von FCB, Politik und Wirtschaft fand am Dienstag, 9. September 2014 im Pantheon in Muttenz statt.

Nach dem musikalischen Auftakt hiess Präsidentin Elisabeth Schneider-Schneiter die erschienenen Gäste herzlich willkommen. Regierungsrat Urs Wüthrich-Pelloli hielt die Laudatio auf den Preisträger. (Als PDF-Download vorhanden.) Bernhard Heusler, Präsident des FC Basel bedankte sich mit einer begeisternden Rede über das Zusammengehören und das gemeinsame Erreichen von hohen Zielen.

Für den musikalischen Rahmen war die Rockband „The Blue Crocodile“ des Bildungszentrums Muttenz unter der Leitung von Hans-Georg Schaub zuständig.

Anschliessend traf man sich zum Apéro und zu angeregten Gesprächen.

Weiter unten finden Sie eine Fotogalerie mit einigen Bildern des Abends.

Wir danken UBS, IWB, Confiserie Schiesser und Werner Druck & Medien sowie Stephan Musfeld für ihre Unterstützung.

Vorgängig, um 17.00 Uhr, wurde am gleichen Ort die Generalversammlung für die Mitglieder der Starken Region durchgeführt.

Downloads

Pressecommuniqué

Einladungskarte mit Lageplan

Laudatio RR Urs Wüthrich-Pelloli

Presse-Echo zur Preisverleihung

Weiterlesen