Aktuell, Veranstaltungen

Anerkennungspreis für eine Starke Region 2020 an Claude Janiak

Die Vereinigung für eine Starke Region Basel/Nordwestschweiz verleiht dieses Jahr ihren Anerkennungspreis an Claude Janiak, ehemaliger Ständerat Basel-Landschaft. Dies in Anerkennung seiner Verdienste und seines vielfältigen Einsatzes für unsere Region über die gesamte Dauer seiner langjährigen politischen Laufbahn, kantonal und auf Bundesebene. Insbesondere ist es auch dem grossen und hartnäckigen Engagement von Claude Janiak zu verdanken, dass der Region mit dem Herzstück in Bern im vergangenen Jahr der entscheidende Schritt zur Realisierung gelungen ist. Im Weiteren profitierten wir von seiner Unterstützung bei der Erarbeitung und Umsetzung des nationalen Gütertransportgesetzes, welcher nun gleichlange Spiesse für alle Verkehrsträger im kombinierten Verkehr – auch für die Schifffahrt, Stichwort Hafenbecken 3 – geschaffen hat. Beide Projekte werden in den nächsten Jahrzehnten Akzente setzen und damit helfen, dass unsere Region ihr grosses Potential weiter ausschöpfen kann.

Mit dem Anerkennungspreis wird seit dem Jahr 2000 jährlich eine Organisation oder Person ausgezeichnet, die wesentlich zur Realisierung eines für die ganze Region bedeutenden Projekts beigetragen oder sich um die Beseitigung von Hindernissen in der Zusammenarbeit über die Kantonsgrenzen hinaus verdient gemacht hat. Der Anerkennungspreis soll die Bevölkerung für regionale Anliegen sensibilisieren. Gleichzeitig sollen dadurch Personen und Organisationen motiviert werden, sich für die nach wie vor notwendige Verbesserung der Zusammenarbeit in der Nordwestschweiz zu engagieren und vermehrt im Interesse der ganzen Region zu denken und zu handeln.

Claude Janiak schliesst sich würdig an die bisher ausgezeichneten Preisträger, wie etwa Prof. René L. Frey, Stephan Musfeld, alt Regierungsrat Peter Schmid, Hans-Peter Platz, Peter Bläuer, Heidi Tschopp, Werner Schneider, Matthias Müller, Dr. h.c. Thomas Straumann, Rita Kohlermann, Paul Messmer und Christoph Stutz, Erik Julliard, den FC Basel, Prof. Dr. Antonio Loprieno, den Zoo Basel, die Architekten Christ & Gantenbein, die Basler Fasnacht und Klaus Endress an.

Die Preisübergabe findet am Dienstag, 13. Oktober 2020, um 18.30 Uhr bei der Brasilea Stiftung am Dreiländereck in Basel statt.