Bildung einer Spitalgruppe beider Basel

Aktuell Gesundheitswesen Themen

Die Vereinigung für eine Starke Region Basel/Nordwestschweiz begrüsst die Absicht der beiden Basler Gesundheitsdirektoren, eine gemeinsame Strategie für das Basler Universitätsspital und das Kantonsspital Basel-Landschaft umzusetzen. Sie realisieren damit die von der Starken Region schon vor 15 Jahren geforderte gemeinsame Trägerschaft für die Spitzenmedizin in der Region.

Die Vereinigung für eine Starke Region Basel/Nordwestschweiz begrüsst die Absicht der beiden Basler Gesundheitsdirektoren, eine gemeinsame Strategie für das Basler Universitätsspital und das Kantonsspital Basel-Landschaft umzusetzen. Sie realisieren damit die von der Starken Region schon vor 15 Jahren geforderte gemeinsame Trägerschaft für die Spitzenmedizin in der Region.

Eine solche liegt nicht nur im Interesse der Kantonsfinanzen und der Verbesserung der Konkurrenzsituation gegenüber Bern und Zürich, sondern auch die Patienten profitieren von einem verbesserten Angebot dank Schwerpunkbildung in einzelnen Disziplinen und letztlich von tieferen Prämien.

Für die Universität sowie die Life-Science-Industrie und damit für den Wissenschafts- und Wirtschaftsraum Basel ist es wichtig, dass sich die universitären Kliniken absprechen, um am einzelnen Standort genügend Fälle für die Forschung zu haben. Die Vereinigung für eine Starke Region wird die Entwicklung des Gesundheitsraums Nordwestschweiz weiterhin verfolgen und

Für Auskünfte stehen Ihnen
die Präsidentin Elisabeth Schneider-Schneiter 079 702 86 64 oder
Vorstandsmitglied Hans Rudolf Bachmann 079 958 15 08 zur Verfügung

Medienmitteilung Starke Region Spitalgruppe beider Basel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.