Anerkennungspreis für eine Starke Region Basel an den FC Basel

Aktuell Anerkennungspreis

Die Vereinigung für eine Starke Region Basel/Nordwestschweiz verlieh den Anerkennungspreis für eine Starke Region 2014 an den FC Basel. Dies in Anerkennung seiner weltweiten Werbung für die Marke BASEL, seiner positiven Ausstrahlung und seines Beitrags an die Integration insbesondere von Jugendlichen in unserer Region. Der FC Basel schliesst sich würdig an die bisher ausgezeichneten Preisträger an wie etwa Prof. René L. Frey, Stephan Musfeld, alt Regierungsrat Peter Schmid, Hans-Peter Platz, Peter Bläuer, Matthias Müller, Heidi Tschopp, Werner Schneider, Christoph Stutz, Paul Messmer, Thomas Straumann, Rita Kohlermann und Erik Julliard.

Die feierliche Preisübergabe im Beisein verschiedener Exponenten von FCB, Politik und Wirtschaft fand am Dienstag, 9. September 2014 im Pantheon in Muttenz statt.

Nach dem musikalischen Auftakt hiess Präsidentin Elisabeth Schneider-Schneiter die erschienenen Gäste herzlich willkommen. Regierungsrat Urs Wüthrich-Pelloli hielt die Laudatio auf den Preisträger. (Als PDF-Download vorhanden.) Bernhard Heusler, Präsident des FC Basel bedankte sich mit einer begeisternden Rede über das Zusammengehören und das gemeinsame Erreichen von hohen Zielen.

Für den musikalischen Rahmen war die Rockband „The Blue Crocodile“ des Bildungszentrums Muttenz unter der Leitung von Hans-Georg Schaub zuständig.

Anschliessend traf man sich zum Apéro und zu angeregten Gesprächen.

Weiter unten finden Sie eine Fotogalerie mit einigen Bildern des Abends.

Wir danken UBS, IWB, Confiserie Schiesser und Werner Druck & Medien sowie Stephan Musfeld für ihre Unterstützung.

Vorgängig, um 17.00 Uhr, wurde am gleichen Ort die Generalversammlung für die Mitglieder der Starken Region durchgeführt.

Downloads

Pressecommuniqué

Einladungskarte mit Lageplan

Laudatio RR Urs Wüthrich-Pelloli

Presse-Echo zur Preisverleihung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.